* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   25.08.13 19:24
    Danke dir für die tolle
   28.08.13 21:57
    Hallo Christiane ! Mir k
   28.08.13 22:58
    Na dann kann ich ja nach
   5.09.13 18:59
    Hallo du wind- und eispu
   11.09.13 21:50
    hallo du eisreisende,






finales Packen

 

Letzter Tag an Bord heute ... irgendwie ein trauriger Tag, alles ist zum letzten Mal.

Ursel und ich – wir haben beide überhaupt keine Lust zum Packen ... Aber wir lassen uns Beide unsre Koffer durch eine Firma Tefra nach Hause bringen .... Blos kein Stress.

Ursel hat gefragt, au fein, es ist ein Platz im Bus  nach Berlin für sie frei ... warum wir da wohl nicht gleich dran gedacht haben ???? Ist doch blöd, mit mir zusammen nach Hannover zu fahren und dann mit einem Linienbus nach Berlin ...

 

So, jetzt also einpacken, ich muss in die Gänge kommen ...

Ich werde mich wohl morgen vormittag aus dem Bus von meinem Ipad aus melden ...

Bus denne, Bussi  ....  Eure Christiane
19.9.13 15:12


Werbung


die Färöer Inseln

 

Die Färöer sind, ähnlich wie Grönland, ein Land eigenständiges Land im dänischen Königreich, sie sind nicht Mitglied der EU; sie leben zu 99 % vom Fischfang  und der Fischverarbeitung; auch ein wenig vom Tourismus.

 

Beide Länder schätzen Margarethe II, die Königin und das Königshaus sehr, aber sonst Dänemark nicht so sehr. Wenn beide Länder komplett unabhängig würden, würden sie sehr gern die Königin behalten ... DAS will aber Dänemark auf gar keinen Fall !!!  Diese Aussage habe ich 2 x  in Grönland und 1 x auf den Färöern gehört ....

19.9.13 15:11


ein kunstbegeistertes Volk

 

 

Auf unserer Rundfahrt besuchen wir einen Holzschnitzler (wie der Guide so nett meint) ... er erklärt uns, dass es hier auf den Färöern etwas 24 Künstler gibt, die von ihrer Kunst leben können, das ist bei nur 48.000 Einwohnern und nich wirklich vielen Touristen ein fast einmaliger Schnitt!

19.9.13 15:10


Tanzballaden

 

DAS hat mich begeistert, unser Guide hat sogar eine Strophe vorgesungen ...

Es sind die „Reigen“, die es auch in Mitteleuropa im Mittelalter gab, die Tradition ist bei uns aber schon lange verloren geegangen.

Hier haben die wenigen Einwohner der Inseln (jetzt 48.000 aber über jahrhunderte jeweils nur wenige tausend) alles mündlich überleifert .... vor hundert Jahren hat man 80.000  Strophen eingesammelt und aufgeschrieben! Nur durch dieses Liedgut ist überhaupt die färingische Sprache erhalten geblieben, da ja über mindestens 3 jahrhunderte das Dänische hier Kultursprache war. Jetzt ist jedermann stolz aus die eigenen prache hier.

Diese Tanzballaden erzählen Geschichten von Karl dem Grossen, von der Schlacht bei Roncevalles in den Pyrenäen, eine frühe Fassung des kompletten Niebelungenliedes ... man stelle sich das mal vor !!

19.9.13 15:09


DAS war jetzt echt schade !!!

 

 

Der Landgang in Torshavn, Färöer Inseln war total verregnet gestern ...

Es war sowieso nur ein sehr jurzer Stopp, gut 4 Stunden. Unsere Panoramafahrt über die Hauptinsel mit dem Besuch von 3 Dörfern hätte sehr schön sein können, aber es hat fast durchgängig gegossen. Dabei ist die Landschaft sehr schön hier, ich bin traurig, weil – ich werde hier wohl nicht mehr herkommen ... Zu teuer und unbeständig als Reiseziel.

 

 

19.9.13 15:08


Morgen: die Färöer Inseln

Mal sehen, wahrscheinlich kommt dann der nächste Blog erst am Donnerstag ... da müssen wir auch packen, die Reise nähert sich dem Ende ... Freitag früh sind wir dann schon in Bremerhaven !!!

Schluchz Seufz .... war alles sooo schön 

17.9.13 10:41


Guten Abend liebe Gäste

 

Hier sprikst ihr Kapitän von der Brrrrüggge .... heute nacht wird sicherlich  etwas unruhig werden, wir haben alles an Bord fest vertäut ... an der Rezeption werden Tabletten gegen Seekrankheit verteilt ....

 

Im Restaurant entschuldigt sich die Chefin (Maitresse??), dass ihre Jungs heute nur 8 Essen (statt 12 Essen, wie sonst) pro Gang in die Küche auf den großen Tabletts herschleppen dürfen wg Seegang ...

Wir schauen fasziniert aus den Fenstern, ein kleiner Schlepper holt den Lotsen ab ... es wird mehrfach von der Gischt fast vollständig überspült ... Ich finde irgendwie nicht, dass es fürchtbar schaukelt ... Es sitzen auch alle 8 nach langer Zeit mal wieder gemeinsam an unserem Tisch beim Abendessen ...

 Die Abendunterhaltung: eine Gästeshow, so was wie „Jekami“ .... nach nem 3. Sketch, 2 x Mundharmonika und einem Schlagzeugsolo verlasse ich die Veranstaltung  ....

 Wir schlafen gut, es schaukelt sanft ... also so Windstärke 6 nehmen wir inzwischen lässig ...

.... ich habe später erfahren, dass die Stabilisatoren voll ausgefahren wurden ... deshaln war es so ruhig ... Jetzt muss er also keinen Sprit mehr sparen, wir müssen ja mit einer einzigen Tankfüllung die komplette Rundreise machen ...

17.9.13 10:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung